Astronomietag am 19.03.2016

Am Samstag, den 19. März 2016 findet wiederholt der bundesweite Astronomietag statt. Auch ich werde mit meiner Sternwarte aktiv teilnehmen.

Nachdem im letzten Jahr der Fokus des Astronomietages auf der partiellen Sonnenfinsternis (am Freitag vor dem eigentlichen Astronomietag) lag, steht dieses Jahr der Mond im Mittelpunkt: Unter dem Motto "Faszination Mond - die lange Nacht mit Luna" wird sich alles um den natürlichen Begleiter der Erde drehen. An diesem Tag, 4 Tage vor Vollmond, ist er gut zu beobachten und mit bloßem Auge, Fernglas und Teleskop erschließen sich Details auf der Oberfläche dieses der Erde am nächsten gelegenen Himmelskörpers.

Zielgruppe:

Da ich bei meiner Teilnahme 2015 bereits positive Erfahrungen mit Kindern aus einer ersten Schulklasse machen und viele Kinder auf dem Schulhof mit drei mobilen Teleskopen die Faszination Astronomie näher bringen konnte, möchte ich auch die Teilnahme der Maria-Späht-Sternwarte in diesem Jahr mit Fokus auf die Zielgruppe Familien mit recht jungen Kindern legen. Entsprechend wird die "Führung" zeitlich wie inhaltlich darauf ausgerichtet werden.

Geplanter Ablauf:

Wichtig: Die Sternwarte wird nur bei klarem Wetter geöffnet! Bei bedecktem Himmel findet keine Veranstaltung statt.

Wenn das Wetter klar ist bzw. nur sehr vereinzelt Wolken sichtbar sind, möchte ich folgenden Ablauf durchführen:

Ab 16:00 Uhr:

  • Beobachtung der Sonne mit verschiedenen Teleskopen und entsprechenden Filtern (Weißlicht und h-alpha)
  • Beobachtung des Mondes bei Tageslicht mit bloßem Auge, astronomischem Fernglas und verschiedenen Teleskopen

Ab Einbruch der Dunkelheit (ca. 19:00 Uhr):

  • Beobachtung des Mondes
  • Beobachtung des Planeten Jupiters und seiner größten Monde
  • Beobachtung von Sternen und Sternbildern (Einzelsterne, Doppelsterne, Mehrfachsysteme)
  • Beobachtung von "Deek Sky" Objekten wie Nebeln (Orionnebel) oder Sternhaufen

Voraussichtliches - noch kinderfreundliches - Ende gegen 21:00 Uhr

Geplante Ausstattung:

Auch die verwendete Ausstattung wird darauf ausgerichtet, dass ungeübte Beobachter und Kinder einfach und mit Spaß den Astronomietag erleben können:

Wir werden mit drei Teleskopen unterschiedlicher Größe und Brennweite beobachten:

  1. ED Refraktor mit 80mm Öffnung und 560mm Brennweite - mit einem Okular großen Augenabstands und mit geringer Vergrößerung
  2. APO Refraktor mit 155mm Öffnung und 1085mm Brennweite - mit Binokularansatz und zwei Zoom-Okularen
  3. Spiegelteleskop mit 254mm Öffnung und 2540mm Brennweite - mit Binoansatz und Zoom-Okularen

Für die Sonnenbeobachtung zusätzlich ein h-alpha Teleskop mit 350mm Brennweite, um Protuberanzen und Details auf der Oberfläche sichtbar zu machen.

Wichtiger Hinweis:

Als private Sternwarte kann ich natürlich sowohl von der Größe als auch von der Ausstattung her nicht mit professionellen Sternwarten oder großen astronomischen Vereinen konkurrieren. Deshalb ist der Platz in meiner Sternwarte extrem begrenzt. Die maximal sinnvolle Auslastung der Sternwarte liegt bei etwa 8 bis 10 Personen. Deshalb ist eine rechtzeitige, vorherige Anmeldung per e-mail mit nachfolgender Antwort von mir zwingend erforderlich. Eine Teilnahme ist nur nach Rückbestätigung von mir via e-mail möglich. Anfragen bitte per e-mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!