Nach Pause gehts weiter

Nach einigen Tagen Unterbrechnung, privat und beruflich bedingt, geht es nun weiter. Inzwischen habe ich den elektrischen Anschluss für alle Wandsteckdosen und -schalter fertig gestellt und getestet sowie die letzten Netzwerkkabel eingezogen. Probeweise läuft auch schon die PTZ-IP-Kamera für die Innenraumüberwachung, bei Dunkelheit auch mit IR-Strahler.

Morgen früh geht es weiter mit der Isolierung des Fußbodens in der Hoffnung, dass damit auch die Taubildung am Flachdachadapter vermieden werden kann, die ich in den letzten Tagen feststellen musste - vermutlich verursacht durch die aufsteigende Wärme aus dem Wohnhaus, die durch den Fußboden der Sternwarte zur Kuppel gelangt.

Aktuell liegt die Temperatur im Kuppelraum bei etwa 5-10 Grad über der Außentemperatur und etwa genausoviel unter der Wohnraumtemperatur - Luftfeuchtigkeit liegt bei etwa 75%.

Desweiteren habe ich die Schaltungsplanung weitergeführt und hoffentlich auch abgeschlossen. Mit einer IP-Relaisbox hoffe ich, später alle Geräte in der Sternwarte remote ein- und ausschalten zu können. Sobald diese Box geliefert und die Wand zur Wohnung installiert ist, kann ich mit der finalen Verkabelung für die Geräte in der Sternwarte beginnen.