Der Astronomietag kann kommen!

Für den Astronomietag am 24. März packte ich das Dobson-Teleskop und viele andere Dinge in mein Auto und fuhr nach Berlin. Am Freitag, den 23. wollten wir das Teleskop final zusammenbauen und für die Präsentation vorbereiten.

Die Komponenten waren fertig für die Montage, also begannen wir gleich am Morgen mit dem Zusammenbau.

Wir haben große Fortschritte gemacht und innerhalb nur weniger Minuten konnten Sie sehen, wie das Endergebnis aussehen würde.

Endlich konnten wir die Optik justieren und die Mechanik des Fernrohrs ausbalancieren, so dass das Dobson-Teleskop auch in extremer Position immer vollkommen ausbalanciert bleibt.

Mit etwas Teflonspray, das wir auf die Führungsschienen gesprüht haben, bewegt sich das Teleskop jetzt sehr leicht, hat aber immer noch genug Reibungswiderstand, um in jeder Position stabil zu bleiben, in die es eingestellt wird. Die Fokussierschrauben sind so fest angezogen, dass sie auch schwerere Okulare spielfrei halten.

Für morgen haben wir unser eigenes, 3d-gedrucktes Dobson, meinen Reise-Dobson, viel Literatur und einige PCs. Wir haben eine Sternenshow mit Stellarium vorbereitet und müssen nun unsere letzten Schritte des Projekts dokumentieren, unsere Designs in Thingiverse hochladen und einige Präsentationsfolien vorbereiten. Somit noch einiges zu tun...