Mal wieder M51

Die dritte klare Nacht in Folge kam etwas überraschend, da alle Wettervorhersagen Bewölkung angekündigt hatten. Tatsächlich wurde es auch in der zweiten Nachthälfte bewölkt, aber davor konnte ich noch fast 3,5 Stunden Lights sammeln.

Mein Ziel war seit einiger Zeit mal wieder M51 - die Strudelgalaxie. Ich habe zwar schon ein tolles Bild, das ich auch auf großer Leinwand ausgedruckt habe, doch mich stört daran immer das große Rauschen im Bild. Außerdem wollte ich wissen, ob ich nicht noch etwas genauer fokussieren kann, auch wenn ich am SCT keinen Absolut-Fokussierer angeschlossen habe.

Bei der Durchsicht der Bild am nächsten Morgen war ich positiv überrascht: Schon die einzelnen Lights zeigten die Galaxie recht deutlich, auch direkt nach dem Stacken in DSS war das Ergebnis sehr gut. Leider zeigen sich jedoch auch in diesem Bild die diagolen Steifen nach dem Stacken, die immer wieder auftauchen und deren Zustandekommen ich noch nicht erklären kann. Deshalb war die Nachbearbeitung nicht so leicht, wie ich es mir gewünscht hätte. Trotzdem bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis:

Über dem "S" von Strudelgalaxie kann man noch die Galaxie IC 4277 erkennen. Obwohl diese Galaxie bereits 1899 entdeckt wurde, so ist selbst bis heute ihre Entfernung nicht bekannt (im Gegensatz zu M51, die 23 Millionen Lichtjahre entfernt ist).

Dasselbe Bild etwas heller bearbeitet: