Spaß an der Astronomie

Leider war der Astronomietag vergangenes Wochenende eher als Reinfall zu bezeichnen, der Himmel war komplett bewölkt. Allerdings merke ich mehr und mehr, dass ich nach recht viel Astrofotografie neuen Spaß an der visuellen Beobachtung finde, vor allem, wenn sie mit anderen stattfindet.

So bin ich seit diesem Jahr Mitglied im Sternwarte Stuttgart e.V. und dort in der Gruppe der "aktiven Beobachter" aktiv. Ich teile gern meine Freude an der Astronomie, sei es mit anderen Hobbyastronomen oder gerne auch mit weniger erfahrenen Beobachtern. Das Teilen kann zum Beispiel durch Veröffentlichen von Artikeln in Zeitschriften sein - etwa über mein Vorgehen für die Baugenehmigung meiner Dachsternwarte im VdS-Journal - oder in gemeinsamen Beobachtungsabenden in meiner Sternwarte.

Dabei bemerkte ich, dass sich vor allem Kinder über die Astronomie für Wissenschaft und Technik begeistern lassen. Erste Erfahrungen konnte ich schon vor über einem Jahr mit einer Klasse des ersten Schuljahres sammeln und dies hat sich im Laufe des Jahres weiter bestätigt. Leider wird es im Sommer sehr spät dunkel, so dass es vor allem für Grundschüler meist zu spät zum Beobachten ist, wenn es wirklich dunkel wird. Vergangenen Winter hatte ich auch allzu oft Pech mit Bewölkung, so dass viel weniger Führungen als erhofft möglich waren. Ich hoffe, das wird sich in den nächsten Monaten wieder ändern.